Menü Kontakt

Lippenvergrößerung auf natürliche Weise mit Hyaluronsäure

Lippen modellieren und Volumen vergrößern

Sinnliche Lippen stehen stellvertretend für Jugend und Attraktivität. Der verständliche Wunsch nach volleren Lippen oder Lippenvergrößerung kann mit einer Hyaluronsäure-Unterspritzung ganz einfach und mit einem Minimum an Nebenwirkungen erfüllt werden. Lippen sind ein herausragendes Merkmal im Gesicht.

Welche Lippenform oder Lippenvergrößerung Sie sich wünschen und sich harmonisch in Ihr Gesicht einfügt, bespreche ich mit Ihnen ausführlich vor der Behandlung.

Lippenvergrößerung

Techniken und mögliche Fehler bei der Lippenvergrößerung

Das ästhetische Verhältnis einer vergleichsweise voluminöseren Unterlippe zur meist etwas schmaleren Oberlippe sollte beim Aufbau von Lippenvolumen und Lippenvergrößerung beibehalten werden. Dabei sollte bei der Lippenvergrößerung das Lippenherz (Philtrum), der geschwungene zentrale Bereich, ausgespart bleiben. Als angenehmer Nebeneffekt kann eine Unterspritzung der Lippenkontur neben der Vergrößerung der Oberlippe auch zu einer Reduzierung der Oberlippenfältchen führen. Dabei ist allerdings Vorsicht geboten. Bei einer Lippenvergrößerung darf nicht zu viel Hyaluronsäure in die Oberlippe eingebracht werden. Eine Entscheidung sollte vom Alter des Patienten sowie nach dem individuell unterschiedlichen Faltenbild getroffen werden.

Die ästhetisch schwerwiegendste Folge einer Fehlbehandlung sind die sogenannten Schlauchbootlippen. Um diese Verunstaltung bei der Lippenvergrößerung zu vermeiden, darf eine erste Behandlung bei schmalen Lippen höchstens mit einem Milliliter Hyaluronsäure für die Ober- und Unterlippe erfolgen. Die meistens einsetzende Schwellung lässt die Lippen nach der Unterspritzung ohnehin zunächst größer erscheinen. Meistens bildet sich die Schwellung innerhalb von 48 Stunden zurück, dann darf ein weiterer Milliliter zur Lippenvergrößerung eingebracht werden. Da Lippen einen auffälligen Bereich des Gesichts darstellen, sollte ein auf die Oberlippe beschränkter Volumenaufbau nur zurückhaltend erfolgen, damit das natürliche Größenverhältnis von Ober- zu Unterlippe erhalten bleibt.

Risiken bei der Lippenbehandlung mit Hyaluronsäure?

Unfachmännische Unterspritzungs-Techniken können bei der Lippenvergrößerung auf lange Sicht ein ästhetisch fragwürdiges Ergebnis produzieren. Eine typische Nebenwirkung ist die nach der Behandlung vorübergehend auftretende - möglicherweise sehr deutliche - Schwellung der Lippe. Blaue Flecken oder Hämatome dürften an den Lippen nur selten auftreten.

Ein häufiger Fehler bei der Lippenunterspritzung oder Lippenvergrößerung ist die falsche Produktwahl. Das bevorzugte Material für eine ästhetische Lippenvergrößerung bleibt eine stabilisierte Hyaluronsäure mit guten Fließeigenschaften (z.B. Restylane® Lipp Volume und Restylane Lipp Refresh), damit sich nicht bleibende Unebenheiten, Verhärtungen und Knubbel bilden.

Was bei Lippen­unterspritzung und Lippenvergrößerung zu beachten ist

Wenn möglich, vor der Behandlung zwei Wochen lang auf Aspirin oder andere blutverdünnende Medikamente verzichten. Ansonsten besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass sich blaue Flecken bilden.

Die Unterspritzung sollte 2 bis 4 Tage vor wichtigen Terminen vorgenommen werden.