Menü Kontakt

Kinnkorrektur und Kinnfalten glätten

Das Kinn bestimmt zu einem sehr großen Teil unsere Gesichtsform und damit auch den ästhetischen Ausdruck unseres Gesichts

Das Kinn wirkt sich auf die gesamte Harmonie des Gesichts aus. Trotz unterschiedlicher Ansichten und Geschmäcker über schöne Gesichtsformen, gibt es allgemeine Kriterien, die die Eigenschaften eines ästhetischen und harmonischen Gesichts bestimmen. So sollte das Gesicht in der Frontansicht schmal sein und eine leichte Dreiecksform aufweisen, wobei die Basis des Dreiecks auf das obere Gesicht verlagert ist.

In der Profilansicht wirkt ein Gesicht harmonisch, wenn es leicht nach außen gewölbt ist (konvex). Die am weitesten hervorragende Stelle des Kinns bildet mit der Nase und der Stirn das sogenannte Profil. Wobei Stirn und Kinn fast auf einer Linie sein sollten.

Schönes Kinn bei Frau und Mann

Bei Frauen sollte das Kinn, eher spitz zulaufend, mit einem Punkt zur Kinnmitte hinweisen. Bei Männern hingegen, sollte das Kinn etwas voller und markanter aussehen und zwei Fluchtpunkte nach unten, direkt unterhalb der Eckzähne haben und einen flacheren Teil zwischen diesen beiden Punkten aufweisen.

Einige Männer haben eine vertikale Falte in der Kinnmitte (Spaltkinn). Diese vertikale Falte ist bei Frauen sehr unwahrscheinlich und auch nicht gewollt. Dafür haben Frauen manchmal eine tiefere horizontale Falte, die das Kinn manchmal zu spitz aussehen lässt (Hexenkinn)

Das fliehende Kinn

Ein fliehendes Kinn (Mikrogenie), hinterlässt optisch einen unharmonischen, meist undefinierten Eindruck. Das fliehende Kinn sieht nach hinten versetzt aus und wirkt unproportioniert. Bei dem schwach ausgebildeten Kinn, erscheinen der Mund und die Nase weit vorgeschoben. Insbesondere in der Profilansicht kann ein fliehendes Kinn eine ohnehin dominantere Nase noch größer wirken lassen. Im Volksmund wird diese Gesichtsform spöttisch Vogelgesicht genannt. Zudem kann ein fliehendes Kinn das unschöne Doppelkinn begünstigen, wenn an der Halspartie ein Hautüberschuss vorhanden ist.

Ursache des fliehenden Kinns

Viele Menschen haben von Geburt an ein fliehendes Kinn. Nimmt die Knochenmasse noch bis zum 30. Lebensjahr zu, so geht im weiteren Alterungsprozess die Knochenbildung wieder langsam zurück. Als Folge verlieren die Gesichtspartie des Unterkiefers und somit auch das Kinn, an Volumen. Diese Abnahme der Knochensubstanz kann im Alter, die noch in jungen Jahren ideale ovale oder V-Form des Gesichts, störend beeinflussen.

Schiefes oder einseitiges Kinn

Unfälle, Operationen oder auch durch einseitige Muskelbelastung (Fehlstellung der Zähne) können zu Knochenveränderungen oder Veränderungen im Bereich des Unterhautfettgewebes führen. Nicht selten kann sich dadurch auch die ursprüngliche Kinn Form so verändern, dass das ganze Gesicht nicht mehr harmonisch aussieht oder sogar schief ist.

Kinn - Korrektur mit Hyaluronsäure

Mit volumengebender Hyaluronsäure kann ein fliehendes oder schiefes Kinn korrigiert und die Symmetrie des Gesichtes weitgehend wieder hergestellt werden. Eine vergrößernde Kinnkorrektur ist somit ohne aufwendige und risikoreiche Operation möglich. Das fehlende Kinnvolumen kann durch unterspritzen von Hyaluronsäure ersetzt werden, und wieder eine harmonische Gesichtskontur und Profilverbesserung herstellen.

Die Behandlung des Kinns - Modellierung und Volumenaufbau

Die Behandlung sollte ausschließlich von Spezialisten im Unterspritzen mit Hyaluronsäure durchgeführt werden.

Kinn glättenDie Behandlung mit Hyaluronsäure zur Kinnkorrektur und Volumenaufbau des Kinns, sollte in mehreren Stufen und Sitzungen durchgeführt werden, um ein optimales ästhetisches Ergebnis zu erreichen. Je nach Ausgangssituation und Ziel, wird im Abstand von mindestens 4 Wochen, mit der Stumpfen Kanüle Pix'L-Nadel und mit der scharfen Kanüle, in verschieden Schichten der Kinnregion behandelt. Für die Modellierung der Kinnregion (kleines Kinn, fliehendes Kinn) wird unter anderen volumengebenden Hyaluronsäure, direkt an den Unterkieferknochen eingebracht und modelliert.

Das gewünschte Endergebnis der Kinnbehandlung mit Hyaluronsäure ist nach zirka 2-6 sichtbar. Erst dann sollte eine weitere Behandlung zur Ergebnisoptimierung stattfinden, um präzise an das vorangegangene Ergebnis anknüpfen zu können. Insgesamt kann noch Wochen nach der Hyaluron Behandlung eine weitere Verbesserung eintreten.

Wie lange hält eine Kinnvergrößerung mit Hyaluron?

Eine Kinnkorrektur oder Kinnvergrößerung mit Hyaluronsäure hält in der Regel über viele Monate. Bis die eingebrachte Hyaluronsäure wieder vollständig abgebaut ist, dauert es meistens deutlich länger als ein Jahr. Insbesondere, wenn die Hyaluronsäure stufenweise in verschieden Schichten der Kinnregion injiziert wurde, ist eine Wiederholung der Kinnkorrektur nur mit wesentlich kleineren Mengen nötig. Bei der Wiederholungsbehandlung geht es vielmehr darum, das Ergebnis der Kinnkorrektur zu erhalten.

Kinn - Falten

Durch den Volumenverlust am Kinn im fortschreitenden Alter, Veränderung der Hautqualität und der starken Mimik am Kinn, entwickeln sich oft Dellen und unschöne Gewebseinzüge am Kinn. Zudem bilden sich Falten am Kinn, zwischen Unterlippe und der unteren Unterkieferkante.

siehe Mentolabialfalten

Die mehr oder weniger kleinen Dellen und Einziehungen im Kinnbereich bilden insgesamt eine sehr unruhige Hautoberfläche am Kinn. In Deutschland werden diese unschönen und alt aussehenden, pflastersteinartigen Kinnfalten als Pflastersteinrelief bezeichnet. In den USA heißt es strawberry chin - Erdbeerkinn.

Die Behandlung von Kinn-Falten mit Hyaluronsäure

Die Behandlung der Kinnregion mit Hyaluronsäure kann eine Verjüngung des Hautbildes erreichen. Durch die Unterspritzung der Kinnfalten können tiefere Falten und auch kleinere, oberflächliche Fältchen, geglättet werden.

In Kombination mit einer Hyaluron Behandlung der Marionettenfalten (Falten vom Mundwinkel zum Kinn) oder anderer sogenannter perioraler Falten, kann die Beseitigung der pflastersteinartigen Dellen und Gewebseinzüge am Kinn optimiert und dem Unterkiefer wieder schärfere Konturen gegeben werden.

Risiko von Schwellung und Hämatomen bei Kinnkorrektur

Gerade in der gesamten Kinnregion laufen relativ viele, unscheinbare Blutgefäße entlang. Da für eine ästhetische Kinnkorrektur meisten in mehreren Schichten unterspritzt werden muss, kann es auch bei dem Einsatz der gewebsschonenden stumpfe Kanüle, zu blauen Flecken oder Hämatomen bei der Kinnbehandlung mit Hyaluronsäure kommen.

Zudem besteht bei der Behandlung des Kinns immer eine Schwellungsgefahr. Deshalb sollte eine Kinnkorrektur oder ein Volumenaufbau der Kinnregion in mehreren Sitzungen stattfinden. Eventuelle Blutergüsse und Schwellungen gehen nach wenigen Tagen zurück.