Menü Kontakt

Praxis für Ästhetische Faltenbehandlung

Hände und Handrücken mit Hyaluron unterspritzen und verjüngen

Madonna und Hollywood-Stars lassen nicht nur ihr Gesicht und Dekolleté mit Hyaluronsäure glätten, sondern auch die faltigen Hände sollen zum natürlichen und jungen Erscheinungsbild passen.

Mager uns alt wirkende Handrücken sowie hervortretende Venen am Handrücken lassen sich am einfachsten mit Hyaluronsäure verjüngen und verschönern. Die Handrücken wirken durch die Hyaluron Behandlung wieder voller, straffer, jugendlich glatter und praller, die Venenzeichnung wird kaschiert.

Unsere Hände können unser wahres Alter verraten. Am Handrücken können viele natürliche Alterungsprozesse abgelesen werden. Neben Gesicht und Hals, werden die Hände am meisten von unserem Umfeld betrachtet und wahrgenommen. Sich das Gesicht mit einer Hyaluron Faltenbehandlung natürlich zu verjüngen erscheint für viele mittlerweile normal. Den faltigen Hals ebenfalls mit Haluronsäure zu glätten gehört auch immer mehr zur gepflegten Gesamterscheinung. Und verbleibende, kleine Unebenheiten mit Make-up zu kaschieren ist ohnehin selbstverständlich.

HandverjüngungNur unsere Hände, die werden leider oft nicht berücksichtigt oder vergessen. Dabei weisen gerade die Handrücken oft eine große Diskrepanz zum Gesicht oder Hals auf. Insbesondere dann, wenn auf dem Handrücken Pigmentflecken oder Altersflecken auftauchen oder erschlaffte Haut an den Händen die Venen und Knochen hervortreten lässt. Raue, faltige Hände sind ein sehr auffällige Zeichen des Alters und des Lebens. Faltige Hände zeigen das Missverhältnis zum feinen, faltenfreien Gesicht besonders stark auf.

Faltenbehandlung der Hände mit Hyaluronsäure

Risiken und Kontraindikationen der Handverjüngung

Wie jeder Eingriff, birgt auch die Unterspritzung des Handrückens mit Hyaluronsäure bei der Handverjüngung gewisse Nebenwirkungen. Es kann durch die Hyaluron Behandlung zu kleinen Hämatomen Schwellungen in der Haut kommen. Diese klingen in der Regel innerhalb von wenigen Tagen folgenlos ab und haben für das ästhetische Ergebnis der Handverjüngung keine Bewandtnis.

Nebenwirkung

Die dünner werdende Haut des Handrückens kann mit Hyaluronsäure aufgepolstert werden. Die Behandlung der alternden Hände mit Hyaluronsäure kann eine langfristige Volumenzunahme des dünnen Unterhautfettgewebes der Handrücken bewirken. Zudem erwirkt die Hyaluron Behandlung der Hände eine Verbesserung der schlaffen Haut und somit eine starke optische Handverjüngung. Die im Alter immer stärker hervortretenden Sehnen und Venen scheinen nach einer Handverjüngung mit Hyaluronsäure weniger durch.

Bei der Behandlung der Hände mit Hyaluronsäure ist es am sinnvollsten, mit der stumpfen Nadel zu unterspritzen. Mit Ausnahme der Falten am Handgelenk, oberhalb des Handrückens. Diese queren Falten sollten professionell mit der scharfen Kanüle behandelt werden.

Hände altern anders als das Gesicht

Hände sind im Alltag ständig aktiven und passiven Belastungen ausgesetzt. Und die Belastung der Hände durch UV- Strahlen ist ähnlich groß, wie die der Gesichtshaut. Allerdings schützen wird mittlerweile unsere Gesichtshaut öfters mit Sonnenschutzcreme. Die langjährige Sonneneinwirkung auf unsere Hände, führt im Alter zu braunen Flecken, Falten und zur Hauterschlaffung der Handrücken. Das Unterhautfettgewebe und die kleinen Handmuskeln bilden sich zurück, so dass die Haut zwischen den Knochen zusehends einfällt und die Handrückenvenen deutlicher hervor treten.

Etwa ab dem 40. Lebensjahr altern unsere Hände deutlich sichtbar. In den Fingerzwischenräumen werden die ersten Falten immer deutlicher. Zudem lässt die Elastizität der Weichteile nach und die Venen des Handrückens entleeren sich beim Faustschluss nicht mehr vollständig. Je nach ungeschützten Sonneneinfluss in jüngeren Jahren, entstehen Altersflecken. Und die Strecksehnen der Handrücken werden insbesondere bei schlanken Menschen immer sichtbarer. Dies fällt Betroffenen natürlich oft selbst auf und sie fühlen sich nicht wohl in ihrer Haut.

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen bei mikroskopischer Untersuchung der alternden Haut am Handrücken, unorganisierte Kollagenfibrillen und eine sogenannte Elastose. Die unglückliche Kombination im Alter von Weichteilüberschuss (zu viel Haut), Volumenverlust (zu wenig Fett) und Pigmentstörungen (zu viel Flecken) lässt unsere Hände alt aussehen.