Menü Kontakt

Akne und Akne vulgaris mit Hyaluronsäure behandeln

Akne (Acne vulgaris) gehört zu den am häufigsten auftretenden unschönen Hauterscheinungen. Diese Pickel und Hautentzündungen im Gesicht stellen für viele ein ästhetisches Problem dar, welches oft auch zur psychischen Belastung wird. Nicht nur junge Mädchen und Jungen leiden unter den unschönen Akne-Pickeln, immer mehr Erwachsene, vor allem Frauen, sind von einer sogenannten Spät Akne betroffen.

Schuld an der Akne sind in der Pubertät meistens Hormone, aber auch Stress und eine unausgewogene Ernährung können Schuld an Pickel, Mitesser und Hautunreinheiten sein. Junge Männer leiden häufiger und stärker an Akne, da Männer-Haut von Natur aus großporiger und auch fettiger ist, als die Haut der Frauen. Dafür fällt im Alter oft das durch Akne Narben geschädigte Hautbild nicht ganz zu extrem auf, wie bei der Frau. Da die Haut der Männer grober ist und länger mehr Feuchtigkeit speichern kann als die feinere Frauenhaut. Frauen leiden dagegen häufiger unter der sogenannten Spät-Akne, die meistens nach oder während der Schwangerschaft oder mit beginnender Menopause, einsetzen kann.

Ziel der Akne Behandlung mit Hyaluronsäure

Ziel der Akne Behandlung mit Hyaluronsäure (ein Hauteigener Wirkstoff) ist es, die schwere Verlaufsform und die Narbenbildung extrem zu vermindern und Neubildung zu vermeiden. Die Hyaluronsäure muss dort in die Dermis eingebracht werden, wo das ästhetische Problem entsteht.

Dabei gilt es, die ohnehin bereits empfindliche, gereizte und entzündete Haut, nicht noch mehr unter Stress zu setzen, sondern ihr die Möglichkeit der Regeneration zu geben.

Behandlung der blühenden, akuten Akne mit Hyaluronsäure

Hautregeneration

Zur Behandlung der Akne Haut setzte ich eine spezielle Technik mit der stumpfen Kanüle ein und bringe die hochwertig, vernetzte Hyaluronsäure präzise in die richtige Hautschicht ein - genau dort, wo sie normalerweise auch in der Dermis produziert wird. Es ist dieselbe Schicht, wo die Haut auch Kollagen und Elastin produziert. Die Hyaluronsäure wird sanft, ohne die Haut zu verletzen oder erneut zu stressen, injiziert. Die Haut hat nun die Chance, innerhalb ihres nächsten Regenerationszyklus, mindestens 28 Tage, durch die eingebrachte Hyaluronsäure, wieder Feuchtigkeit zu binden, überflüssigen Talg abzutransportieren und sich zu regenerieren.

Da es sich bei akuter Akne meistens um eine bakterielle Erkrankung der Haut handelt, kann eine Heilung nicht nach einer Behandlung eintreten. Vielmehr gilt es, die Haut in einen Regenerationsprozess zu führen, damit sie sich in Zukunft immer mehr allein helfen und es gar nicht erst zu einer erneuten entzündlichen Akne kommen kann. Das Akute blühen von roten Akne Pickeln, hört in der Regel bereits nach der ersten Behandlung relativ schnell auf.

Es sind in der Regel immer mehrere Behandlungen notwendig, um einen anhaltenden sichtbare Erfolg zu erreichen. Denn es sollte der hauteigene Regenerations-Zyklus von zirka 4 Wochen in den Behandlungsprozess mit eingebunden werden und somit zwischen den Sitzungen mindesten 4 - 8 Wochen Abstand liegen. Eine Akne-Haut kann nicht zur Heilung gezwungen werden - nach jahrelangen entzündlichen Prozessen muss sie wieder lernen sich dauerhaft regenerieren.

Hyaluronsäure sorgt dafür, dass sich die Haut regeneriert und Unreinigkeiten verschwinden

Problemhaut mit Pickel oder Akne kann die Feuchtigkeit nicht richtig speichern. Hyaluronsäure speichert das Wasser und sorgt wieder für eine straffe Haut, wodurch Unreinheiten verschwinden. Außerdem bewirkt Hyaluronsäure den Abtransport von Schlacken aus schlechtdurchblutetem Gewebe. Bei der richtigen Anwendung durch einen erfahrenen Behandler, kann Hyaluronsäure dafür sorgen, dass akute Pickel und blühende Akne weitgehend bis ganz verschwinden. Immer mehr Experten sprechen sich für die Akne Behandlung mit Hyaluronsäure aus.

Warum Akne meistens im Gesicht und am Oberkörper vorkommt

Die meisten Talgdrüsen befinden sich im Gesicht, auf der Kopfhaut sowie am Oberkörper. Meistens tritt Akne im Gesicht an den Wangen, am Kinn und auf der Stirn auf und am Oberkörper auf der Brust, an den Schultern und auf dem Rücken.

Eine vermehrte Talgproduktion spielt für die Entstehung der Akne somit eine wesentliche Rolle. Sobald die Talgdrüsen-Ausführungsgänge sowie die umgebende Haut der obersten Hautschicht verstopft oder verklebt sind und der Talg nicht abtransportiert wird, können entzündliche Pickel entstehen.

Bakterien als Auslöser für eine akute Akne

Dieser angestaute Talg bildet einen Nährboden für Bakterien (Staphylococcus epidermidis und Propionibacterium acnes) und führt zu einer raschen Vermehrung der Bakterien und gleichzeitig zu einer Entzündung des betroffenen Hautareals. Sobald durch zu viel Druck ein geschlossener Komedo unter der Haut platzt, breitet sich der entzündete Poreninhalt in das umgebende Hautgewebe aus. Die unschöne rote Akne Beule entsteht und erscheint auf der Hautoberfläche.

Spät Akne: Oft sind die männlichen Hormone schuld

Von der Spät Akne sind oft Frauen betroffen, die als Teenager eigentlich keine Hautprobleme hatten. Häufig tritt diese Form der Akne im Zusammenhang mit dem Absetzen der Antibabypille auf. Deren hormonelle Wirkung verhindert meistens, dass Poren verstopfen und sich entzünden. Nach dem Absetzen des Medikaments, kommt es zu einem Überschuss an männlichen Hormonen, auf die die Haarfollikel in der Haut sensibel reagieren.

Doch auch durch extremen Stress werden vermehrt männliche Hormone sowie Stresshormone produziert, die die Talgdrüsen anregen. Die Produktionsmenge sowie die Größe der Talgdrüsen werden durch die Hormone beeinflusst. So vergrößern Androgene (männliche Hormone) die Talgdrüsen und steigern deren Aktivität - die Östrogene (weibliche Hormone) hingegen verkleinern die Talgdrüsen und mindern deren Aktivität.

Wissenswertes zum Thema Akne

Keine akute Sonnenbestrahlung: Vermeiden Sie bei einer akuten Akne die UV-Bestrahlung durch Sonne und Solarium. UV-Bestrahlung löst Veränderungen im Lipidmuster aus und begünstigt damit der Bildung von Mitessern und Pickeln.

Sind fette und kohlenhydratreiche Ernährung bei Akne schädlich? Es ist nicht wissenschaftlich belegt, dass fette, kohlenhydratreiche sowie scharf gewürzte Speisen die Talgproduktion anregen oder eine Akne auslösen kann. Auch eine bereits bestehende Akne verschlimmert sich dadurch nicht. In Einzelfällen kann der Verzehr von Schokolade oder bestimmten Nüssen eine Akne verstärken.

Wichtige Hinweise zur Behandlung von Akne: Jede aggressive Akne-Behandlung, die eine weitere Verletzung der oberen Hautschicht (Epidermis)beinhaltet, um zum Beispiel die Kollagenschicht zu aktivieren, birgt gerade durch diesen zusätzlich erzwungenen Heilungs- und Erneuerungsprozess, die Gefahr in sich, dass die Haut Pigmentstörungen oder neue Narbenbildungen erleidet.

Denn gerade für einen Heilungsprozess oder Erneuerungsprozess, benötigt die Haut nicht nur Kollagen, sondern auch Hyaluronsäure, um Feuchtigkeit zu binden. Sollte ihr dieser hauteigene Wirkstoff fehlen, da sie nicht genügend selbst produziert, kann eine Akne gestresste Haut sich nicht regenerieren.

Behandlung von Akne Narben mit Hyaluronsäure

Eine einst akute Akne, die nicht rechtzeitig behandelt wurde, hinterlässt oftmals hässliche Spuren in Form von Narben auf der Haut. Diese Akne Narben und tiefer liegenden Hautbereiche, können zwar einzeln mit Hyaluronsäure aufgefüllt werden, um sie an das umliegende Hautniveau anzugleichen und Unebenheiten auszugleichen. Doch sollte auch hier, wie bei der akuten Akne, eine Hautregeration über die Fläche eingeleitet werden, um einen sichtbaren, langanhaltenden Effekt zu erzielen. Weitere Information zur Behandlung von Akne Narben unter Narbenkorrektur. Narbenkorrektur