Menü Kontakt

Die Behandlung der Augen - Region mit Hyaluronsäure

Mit Hyaluron Augenringe entfernen und Tränensäcke kaschieren - ganz ohne OP

Die gesamte Augenregion ist neben der Mundpartie ein besonders wichtiges ästhetisches Areal des Gesichts. Dunkle Augenringe lassen das Gesicht immer müde aussehen, deutlich sichtbare Tränenrinnen oder sogar Tränenfurchen, die in den Wangenbereich hineinziehen, bewirken einen extrem abgespannten Gesichtsausdruck. Tiefere Augenfalten oder Krähenfüße sind für Männer und Frauen ein typisches Altersmerkmal und Tränensäcke lassen jedes Auge einfach traurig aussehen.

Der natürliche Alterungsprozess ist führt früher oder später im Gesicht zu sehen. In der Augen-Region kommen mehrere Faktoren zur optischen Alterung zum Tragen.

Augenringe und Tränensäcke: Die Gesichtshaut wird mit dem Alter insgesamt dünner und verliert Volumen. Zudem geht die Spannung im oberen Wangenbereich verloren, da das Unterhautfettgewebe nicht nur an Volumen verliert sondern auch noch absackt. In der Augenpartie führt dieser Alterungsprozess zu einem Einfallen des Jochbogens, dem Bereich unterhalb der Unterlider. Die Region wirkt schlaff und müde. Augenringe entstehen oder verstärken sich. Unschöne Tränensäcke werden sichtbarer oder treten mehr hervor. Behandlung Tränensäcke
Augenfalten: Da die dünnere Haut nicht mehr genug Feuchtigkeit binden kann, graben sich auch die eigentlich schönen Lachfältchen oder Krähenfüße zu immer tiefer werdende Augenfalten im Schläfenbereich ein. Behandlung Krähenfüße
Tränenrinnen und Tränenfurche: Tränenrinnen sind die traurige Folge des Volumenverlustes im gesamten Wangenbereich. Die Tränenrinne im inneren Augenwinkel wird im weiteren Verlauf, schräge über die Wange zur sichtbaren Tränenfurche. Behandlung Tränenrinne
Hohle Schläfen: Der zunehmende Volumenverlust findet im Alter oft auch im Schläfenbereich statt, so dass hohle Schläfen entstehen, die das gesamte Gesicht dann leicht verhärmt aussehen lassen.
Schlupflidern: Die Augenlider erschlaffen, da die Haut immer dünner wird und Spannkraft verliert. Am Oberlid führt dies zu den sogenannten Schlupflidern, die wiederum das Absacken der Augenbrauen zu Folge haben können.

Augenpartie-Behandlung mit Hyaluron nur vom erfahrenen Behandler


Die Behandlung mit Hyaluronsäure der einzelnen Areale in der gesamten Augenregion sollte ausnahmslos von sehr erfahrenen und professionellen Behandlern durchgeführt werden. Gerade in der Augen - Region gibt es Grenzen in der ästhetischen Medizin, welche die Verjüngungsmaßnahmen in der Unterspritzung mit Hyaluronsäure einschränken. Ein erfahrener und seriöser Behandler wird sich immer und vor jeder Behandlung im Augenbereich die Hautqualität und den Lymphfluss in dieser Region ansehen und ein vernünftiges Aufklärungsgespräch mit Ihnen führen.

So können Augenbrauen zwar mit Hyaluronsäure angehoben und leicht geliftet werden. Doch Schlupflider müssen operativ behandelt werden (Blepharoplastik).

Ich berate Sie gern über Ihre individuellen Möglichkeiten und Grenzen hinsichtlich einer Behandlung mit Hyaluronsäure in der Augen - Region. Grundsätzlich ist das Wichtigste, ein möglichst natürliches und langanhaltendes Ergebnis zu erzielen, wobei optische durchaus eine Verjüngung von 5 bis 20 Jahren erreicht werden kann.

Genauere Informationen über die einzelnen Hyaluron Behandlungen im Augenbereich und eventuellen Gefahren, Risiken und Nebenwirkungen, finden Sie auf dieser Webseite unter den benannten Navigationspunkten.