Menü Kontakt

Nasenkorrektur ohne OP

Die moderne Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure ohne Risiko

Bei der Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure kann die Form und Größe der Nase ganz natürlich verändert werden. Ohne großes Risiko, wie bei einer Nasenoperation, können Form, Höhe, Breite und Länge der Nase korrigiert, neu modelliert und verschönert werden.

Mit Hyaluronsäure kann ein Nasenhöcker ausgeglichen oder eine schiefe Nase sowie der krumme Nasenrücken begradigt werden. Auch eine hängende Nasenspitze kann mit Hyaluronsäure physisch angehoben werden. Mit diesen minimalinvasiven Korrekturen verschwindet dieser vom Patienten wahrgenommene, ästhetische Makel. Das Gesicht insgesamt wirkt nach der Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure harmonischer.

Bereits kleine Korrekturen mit Hyaluronsäure, können bei der Nase hervorragende Ergebnisse liefern. Gern berate ich Sie kostenlos zum Thema Nasenkorrektur oder Rhinoplastik mit Hyaluronsäure.

Ablauf der Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure

Ist die Nasenkorrektur ohne OP schmerzhaft?

Vor der Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure kann einen Betäubungssalbe aufgetragen werden. Doch in der zur Nasenkorrektur verwendeten Hyaluronsäure ist bereits Betäubungsmittel enthalten, so dass die Behandlung der Nase mit Hyaluronsäure nur zu Beginn leicht schmerzhaft sein kann.

Für die Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure nehme ich mir für jeden Patienten eine Stunde Zeit. Selbstverständlich berate ich Sie vorher ausführlich und bespreche mit Ihnen die Möglichkeiten Ihrer, natürlich individuellen, Nasenkorrektur.

Termine werden mit mir unkompliziert telefonisch vereinbart. Kontakt

Die Nase kann nach der Nasenkorrektur anschwellen. Zudem sind bei einem derart gut durchbluteten Organ auch Rötungen und geringe Blutergüsse möglich. Schwellungen und eventuelle Hämatome verschwinden ab dem 2 Tag nach der Behandlung wieder und haben für das ästhetische Ergebnis keine Bewandtnis.

Sie erhalten von mir ausführliche Information zur Nachsorge der Nasenkorrektur ohne OP. Ich verwende für die Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure ausschließlich Produkte von Restylane® oder Emervel von der Firma Galderma.

Haltbarkeit der Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure und Wiederholungs­behandlungen

Die Frage der Haltbarkeit des Ergebnisses einer Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure stellt sich, wie bei jeder Unterspritzung mit einer Hyaluronsäure, eigentlich erst, nachdem das gewünschte Ergebnis erreicht ist. Denn oft sind mehrere Behandlungen notwendig, um ein ästhetisch schönes Ergebnis - Stück für Stück - zu erreichen. Zwischen den jeweiligen Behandlungen zur Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure sollten mindesten 4 Wochen, wenn nicht sogar 8 Wochen oder 12 Wochen liegen.

Allgemein ist auch bei der Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure die Haltbarkeit des Ergebnisses nach der ersten Behandlung kürzer, als das Ergebnis nach jeder weiteren oder aufbauenden Behandlung. Denn je nach Ausgangssituation und Hautbeschaffenheit, kann die Hyaluronsäure der ersten Behandlung quasi von der Haut aufgesaugt werden. Das heißt, nach der ersten Behandlung kann ein Teil der Nasenkorrektur nach kurzer Zeit wieder etwas absinken.

Zwar besitzt die hochvernetzte, gelförmige Hyaluronsäure eine starke Hebekapazität, ist aber dennoch ein Gel und kein festes Implantat.

Gleichzeitig regt die Unterspritzung mit Hyaluronsäure ein Wachstum von kollagenhaltigen Bindegewebsfasern an, wodurch eine geringe, körpereigene Volumenzunahme stattfindet. Als Folge hält das erreichte Ergebnis, nach jeder Auffrischung mit weniger Material, wieder länger. Da eine Überkorrektur nicht sinnvoll ist und schon gar nicht schön aussieht, ist je nach Gewebedruck und Stoffwechsel, die Haltbarkeit des Ergebnisses unterschiedlich lang.

Somit empfiehlt sich bei einer Nasenkorrektur eine zweite Behandlung frühestens nach 4 Wochen. Am sinnvollsten ist eine zweite Behandlung in einem Zeitraum von bis zu drei Monaten. Nach der zweiten Behandlung sollte eine weitere Korrektur der Nase oder Auffüllung mit Hyaluronsäure, frühestens nach weiteren 3 bis 6 Monaten stattfinden. Das Ergebnis einer Nasenkorrektur kann dann mindestens ein Jahr halten. Nach weiteren Auffrischungsbehandlungen kann das erreichte Ergebnis bis zu 2 Jahren halten.

Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure ist sofort sichtbar

Das Ergebnis der Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure ist sofort sichtbar. Sofort nach der Unterspritzung mit Hyaluronsäure, ist die Nase in Richtung der gewünschten Form verändert. Das eigentliche Endergebnis der jeweiligen Behandlung ist allerdings erst nach 2-3 Wochen sichtbar. Erst danach empfiehlt sich auch eine weitere Behandlung, sollte die Nasenkorrektur nicht ausreichen.

Besonders bei einer Wiederholungsbehandlung oder auch Auffrischungsbehandlung, ist das langanhaltende Ergebnis der Nasenkorrektur ohne OP sofort sichtbar.

Welche Nasen können mit Hyaluronsäure korrigiert werden?

Eine Nasenkorrektur ohne OP, in den USA auch 5-minutes nose-job (Fünf-Minuten-Nasenkorrektur) genannt, kaschiert optisch störende Merkmale der Nase wie Nasenhöcker, eine hängende Nasenspitze oder asymmetrische Dellen auf der Nase. Aber auch eine zu flache Nase oder eine schiefe Nase kann mit Hyaluronsäure erhöht oder ausgeglichen werden.

Nasenhöcker kaschieren und angleichen

NasenkorrekturEinen unschönen oder auffälligen Nasenhöcker mit Hyaluronsäure zu kaschieren, gehört zu den absolut am meisten beeindruckenden Ergebnissen einer Nasenkorrektur ohne Operation. Je nach Ausgangsposition des vorhandenen Nasenhöckers, kann der Nasenhöcker ohne Operation komplett begradigt werden.

Bei der Korrektur eines Nasenhöckers wird die natürliche Grenze durch den Schwung der Nasenwurzel vorgegeben. Aus ästhetischen Gründen sollte ein Nasenhöcker nur soweit kaschiert oder begradigt werden, dass der Schwung der Nasenwurzel noch erhalten bleibt und nicht durch die Begradigung des Nasenhöckers verloren geht.

Achtung: Insbesondere bei der Korrektur eines Nasenhöckers muss darauf geachtet werden, dass die Korrektur mit Hyaluronsäure an der richtigen Stelle vorgenommen wird, damit die Nase nach der Korrektur nicht zu großerscheint. Eine sogenannte Sphinx-Nase, wo der Nasenrücken direkt an der Stirn beginnt oder ansetzt, ist ästhetische nicht erwünscht. Denn eine Nase ohne Schwung an der Nasenwurzel, vergrößert die Nase optisch unverhältnismäßig zum Gesicht und ist somit nicht mehr schön.

Eine echte Nasenhöckerentfernung kann bei der Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure nicht erreicht werden. Sondern der Nasenhöcker wird mit Hyaluronsäure-Gel entweder oberhalb oder / und unterhalb des Höckers ausgeglichen und somit so kaschiert, dass der Höcker auf der Nase nicht mehr als Höcker erkennbar ist.

Zu flache Nase aufbauen

Korrektur einer Sattelnase oder Delle auf dem Nasenrücken ausgleichen

Der Volumendefekt des Nasenrückens im Sattelbereich kann ganz natürlich mit einer speziell vernetzten Hyaluronsäure aufgebaut werden.

Bei einer sogenannten Sattelnase ist zum Teil der Schwung der Nase im Seitenprofil zu stark oder es fehlt der Nasenrücken fast völlig. Die Nase sieht durch den extrem tiefen Schwung im mittleren und oberen Drittel des Nasenrückens, wie ein Pferdesattel aus.

Eine Sattelnase tritt öfters bei Menschen aus dem asiatischen oder auch afrikanischen Kulturkreis auf. Bei Europäern kann eine Sattelnase durch Unfälle oder Verletzungen die Folge sein. Leider kann eine Sattelnase oder eine zu tiefe Delle auf dem Nasenrücken auch durch eine falsche Nasenoperation, also einer zu radikalen Nasenkorrektur entstehen.

Das Auffüllen des Volumendefektes oder auch sogenannten Sattels mit Hyaluronsäure, ist eine wesentlich bessere Methode als die operative Korrektur einer zu flachen Nase. Denn ein operativer Aufbau des Nasenrückens, erfolgt entweder mit Eigengewebe oder mit einem Nasenrückenimplantat.

Bei dem Aufbau der zu flachen Nase mit Hyaluronsäure, sollte die Korrektur zwar in mehreren Schritten passieren, um ein schönes, ästhetisches und langanhaltendes Ergebnis zu erhalten. Doch ist bereits nach der ersten Behandlung ein positives Ergebnis sichtbar.

Schiefe Nase oder Nasenrücken begradigen

Asymmetrien der Nase ausgleichen

Bei der Korrektur einer schiefen Nase durch eine Unterspritzung sind die Grenzen enger als bei der Korrektur eines Nasenhöckers oder einer Sattelnase. Denn die Korrektur mit Hyaluronsäure bedeutet immer, dass etwas Volumen zugegeben wird. Und eine gerade, aber dafür zu breite Nase nach der Nasenkorrektur, ist nicht erwünscht.

Doch leichte Asymmetrien der Nase können mit Hyaluronsäure oft wesentlich verbessert werden. So ist es ohne Probleme möglich, eine weniger stark ausgebildete Seite der Nase mit einer speziell vernetzten Hyaluronsäure zu unterspritzten und somit der anderen Seite anzupassen. Eine optisch schief wirkende Nase wird somit kaschiert und begradigt.

Anhebung der Nasenspitze

Hakennase mit Hyaluronsäure verschönern

Eine als störend empfundene zu tiefe Nasenspitze oder hängende Nasenspitze, kann mit Hyaluronsäure leicht angehoben werden. Dabei gilt es, die Nasenspitze nur soweit anzuheben, dass die Nasenlöcher nicht zu stark sichtbar werden, also keine Schweinchen-Nase oder Steckdosen-Nase entsteht.

Um eine Nasespitze ohne OP anzuheben, müssen in der Regel mehrere Unterspritzungstechniken kombiniert werden. Die Hyaluronsäure wird über der aktuellen Nasenspitze injiziert und diese modelliert. Zudem wird der Nasenrücken leicht aufgebaut und oft auch ein kleiner Teil im Bereich des unteren Nasenstegs, der Spina Nasalis, mit Hyaluronsäure unterspritzt.

Breiten Nasenrücken verschmälern

Ein zu breiter Nasenrücken kann mit Hyaluronsäure optisch verschmälert werden. Je nach Ausgangssituation, wobei auch das Alter des Patienten eine Rolle spielt, kann durch Erhöhung des Nasenrückens eine sehr ästhetische, optische Verschmälerung der Nase erreicht werden.

Durch eine Anhebung des Mittelgesichts mit Hyaluronsäure (Liquid Lift), kann optisch das Gesicht etwas verlängert werden und somit auch eine optische Verschmälerung der Nase erreicht werden. Insbesondere eine Harmonisierung der sogenannten perinasalen Dreiecke, die Bereiche neben den Nasenflügeln, kann die Nase schmaler und das Gesicht feiner aussehen lassen.

Eine echte Verschmälerung der Nase ist nur operativ möglich.

Einkerbungen in der Nasenspitze glätten

Gefurchte Nasenspitze oder Nasenrille entfernen

Eine Rille auf der Nasenspitze, eine gefurchte Nasenspitze oder Einkerbungen an der Nasenspitze und am Nasensteg lässt die gesamte Nase unharmonisch aussehen. Einkerbungen in der Mitte der Nasenspitze, die bis in den Nasensteg laufen können, werden oft durch ausgeprägte Nasenknorpel, sich hier abzeichnenden Nasenflügelknorpel, verursacht.

Mit Hyaluronsäure kann diese unschöne Rille oder Furche in der Nasenspitze ausgeglichen und korrigiert werden. Die Nasenspitze wirkt glatt und ebenmäßig.

Zu schmale Nase nach Operation verbreitern

Nasen, die nach einer Operation zu schmal geraten sind, können ebenfalls mit Hyaluronsäure wieder leicht verbreitert und zurück in eine ästhetische Form gebracht werden.

In meiner Praxis habe ich leider immer wieder Patienten, die insbesondere nach einer Operation zur Nasenverschmälerung unzufrieden sind. Der häufigste ist, dass der Nasenrücken zu stark abgeschliffen wird und sich danach die Hautscheinbar wie eine enge Plastiktüte um den Nasenrücken zieht. Der Nasenrücken erscheint dann nach der Nase-OP im zu schmal im Verhältnis zur Nasenspitze und den Nasenflügeln. Zudem wirkt der Übergang von der Nasenwurzel zur Stirn unharmonisch.

Wichtig bei der Nasenkorrektur

Welche Nase passt ins Gesicht?

Das wichtigste bei einer Nasenkorrektur ist, dass die neue Nasenform zum Gesicht passt, ohne den Wiedererkennungswert des Patienten zu verändern. Denn das Gesamterscheinungsbild sowie die Ausstrahlung eines Gesichts, hängen im großen Maße von der Optik der Nase ab. Selbst eine prominente Nase muss nicht unharmonisch im Gesicht wirken. Auffällige aber feine Züge können dem Gesicht ein unverwechselbares, attraktives Aussehen geben.

Bei jeder Art von Gesichtsmodellierung mit Hyaluronsäure, insbesondere bei einer Korrektur der Nase, müssen die Proportionen des Gesichtes berücksichtigt werden. Der Behandler sollte viele Erfahrung haben und zudem ein großes ästhetisches Verständnis. Viele Korrekturen von angeblich unschönen oder unharmonischen Nasen sind überflüssig und bieten dem Patienten keinen Mehrwert.